Veröffentlicht am

4D-Visualisierung: Geocaching

Meine Geocachingaktivitäten sind mit lediglich 36 founds in sieben Jahren nicht gerade umwerfend, aber ausreichend um den DARIAH-DE-GeoBrowser zu testen und ein nettes Anwendungsszenario zu kreieren. Jeder cache besitzt Geokoordinaten und wird bei einem Fund geloggt, so dass die beiden formalen Voraussetzungen, um mit dem GeoBrowser zu arbeiten, erfüllt sind. Meine mit dem GeoBrowser erstellte 4D-Visualisierung zeigt folglich, wann ich an welchem Ort welchen cache gefunden und geloggt habe. Mein ‚Jagdverhalten‘ mit deutlichen Aktivitäts- und Ruhephasen mit Fokus auf Wohn- und Urlaubsorte innerhalb Deutschlands wird damit sichtbar.

Geocaching

 

4 Gedanken zu „4D-Visualisierung: Geocaching

  1. Hallo Ruth, das hab ich noch nicht ganz verstanden: Wo genau liegen die Geokoordinaten, und wie kommen die in den GeoBrowser rein?

  2. Hallo Martin, die Geokoordinaten erhalte ich über http://www.geocaching.com und in den GeoBrowser kommen die Daten über ein manuelles Eintragen in das Data Sheet des GeoBrowsers, das nichts anderes ist als eine Tabelle, in die ich die Cachenamen, die jeweiligen Geokoordinaten und die Fundzeit eingetragen habe.

  3. … das musst du dringend mal aktualisieren 😉

  4. Da hat DER Daniel nicht unrecht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.